Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/fresena.php:6) in /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/header.php on line 1

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/fresena.php:6) in /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/header.php on line 1
Colliewelt.de alles über den Collie,Colliewelpen, Collie Züchter









Du bist nicht angemeldet                          zur Zeit sind 5 Benutzer online

Züchterinterview

Fresena Collies


Unser Heim in Ostfriesland, inzwischen sind die Bäume größer geworden. 

1973 kam durch eine Zeitungsanzeige der erste Collie zu uns in die Familie. Jerry war 7 Monate alt, hatte Papiere, aber nicht vom VDH, was uns damals noch nichts sagte. Sein Großvater war allerdings Dasher of Dunsinane. Er war ein lieber Hund leider verunglückte er im Alter von 6 Jahren.


Erzählen Sie uns die Geschichte Ihres Zwingers.
Jerry‘s Nachfolger sollte dann ein VDH-Collie sein. Es waren noch einige Umwege nötig, bis wir „Roysta‘s Free ‚n‘ Happy und Woodflower vom Hause Reinhard erwerben konnten. „Roysta‘s Free ‚N‘ Happy war auf Ausstellungen erfolgreich und errang die Titel Int. Ch., Dt. Ch. Club und VDH. Unsere erste Zuchthündin aber war Woodflower vom Hause Reinhard gen. „Nancy“. Der Besuch im Zwinger vom Hause Reinhard hat unseren Entschluß –züchten zu wollen– entscheidend beeinflußt. So verkauften wir unser neu erbautes Haus in der Stadt und erwarben ein altes Ostfriesiches Landhaus mit großem Grundstück und beantragten den Zwingernamen Fresena.
 
 
Int. Ch., Dt. CH. Roysta's Free N' Happy
Nancy brachte uns die ersten Würfe. Sie waren:. die Mutter von Fresena‘s Gordon, dem ersten deutschen Collie Jugendchampion. Gordon war der Vater von Fresena‘s Kathleen und Menuett, beide erreichten mehrmals 1. Plätze auf verschiedenen Ausstellungen. Hinzu kamen dann Janet vom Hause Reinhard und die Importhündin Damirayan Dream Of Gold sowie Ikebana von den Goten. Janet war die Mutter unseres Int., Dt. Ch. Fresena‘s Joy N‘ Fun (von Ch. Arcot Ambassador). Von Joy n‘ Fun und Damirayan Dream Of Gold stammte unsere Orphee ab.
 Sie verstarb im Juni dieses Jahres im Alter von 13 1/2 Jahren. Ihr Sohn Ch. Fresena‘s Fair Play (Rosegarden‘s Nice black Magic) hat sich als Deckrüde bewährt und erfreut sich bester Gesundheit. Er wird im Januar 10 Jahre alt.
Ikebana von den Goten schenkte uns unter anderem 3 Nachkommen von Bedeutung: Ch. Fresena‘s Black Tamara(nach Ch. Lynway Seldom Sober) Int. Ch. Fresena‘s  Jamee-Lee (nach Dt. Jgd. Ch. Fresena‘s Why Not) und Fresena‘s Moonlight ( nach Fresena‘s Fair Play).
Jamee-Lee hat uns viele schöne Ausstellungs– und Zuchterfolge gebracht Er ist einfach eine Persönlichkeit.
Um unsere Zuchtbasis zu erweitern, erwarben wir 1995 die tricolour Hündin St. Ninians Once And For All „Alice“,  eine Tochter von Troydon Blind Date und 1996 die zobel weiße Hündin Tiamo‘s Hungry But Nice „Susi“ (Bdsgr. Lansingh‘s On One‘s Own x Fresena‘s Dreamtime). Beides sind sehr gute Zuchthündinnen, die unsere Zucht jetzt bestimmen. Alice ist die Mutter von Fresena‘s Victor Brown, Fresena‘s Wild Rose und Fresena‘s Wild Song.

 
Meggie vom Kieblitzmoor und Woodflower vom Hause Reinhard

Janet vom Hause Reinhard
(Cookie vom Hause reinhard x Anna Jane vom Hause Reinhard)

Wie läuft bei Ihnen ein normaler Tag mit Ihren Collies ab?
Morgens um 7:00 Uhr werden alle Hunde ins Freie gelassen und die Zwinger bzw. Schlafräume gereinigt. Je nach Wetterlage können sich die Hunde dann auf dem Grundstück  Wiese, Hof und im Haus frei bewegen. Mittags ist dann Pause für Mensch und Tier. Ab ca. 14:30 Uhr geht dann der Trubel wieder los. Unsere Hunde laufen alle zusammen im Rudel. Wir haben damit die besten Erfahrungen gemacht. Um 18:00 Uhr kommt dann der Höhepunkt des Tages –FUTTER -  und um ca. 20:00 Uhr  im Sommer später  ist Feierabend. Nachmittags wird abwechselnd spazieren gegangen, hauptsächlich mit den jungen Hunden, damit sie sich an den Straßenverkehr und an fremde Umgebungen gewöhnen.18:00 Uhr kommt dann der Höhepunkt des Tages –FUTTER -  und um ca. 20:00 Uhr  im Sommer später  ist Feierabend. Nachmittags wird abwechselnd spazieren gegangen, hauptsächlich mit den jungen Hunden, damit sie sich an den Straßenverkehr und an fremde Umgebungen gewöhnen.
Was füttern Sie Ihren Hunden?
Wir füttern ein gutes Fertigtrockenfutter (eingeweicht) und dazu frischen klein geschnittenen Pansen.

 

   

Welcher Collie hat Sie am meisten beeindruckt?
Hier möchte ich mich nicht auf einen einzelnen bestimmten Hund festlegen. Für unsere Zucht war Lynway Seldom Sober von großer Bedeutung.

Welche Fehler am Collie können Sie tolerieren und welche nicht?
Das Fehlen eines Zahnes zum Beispiel P2 kann unter Umständen hingenommen werden, nicht dagegen Hodenfehler, Gebäudefehler und mangelnder Ausdruck.

 Nach welchen Kriterien wählen Sie einen Welpen aus?
Ich beobachte die Welpen von der Geburt an. Der Welpe muß mir einfach gefallen. Gebäude, Ausdruck und Wesen, er muß das bestimmte „Etwas“ haben, das man nicht beschreiben kann.
  

 

 
Int. Ch. Fresena's Joy N' Fun


Fresena's Kathleen



Fresena's Moonlight

Sehen Sie zur Zeit Probleme in der Rasse,  wenn ja welche?
Wir haben in der Zucht, wie übrigens bei anderen Rassen auch, diese und jene Probleme, doch wir finden, daß diese in den Diskussionen oft übertrieben werden. Kleiner sollten unsere Collies allerdings nicht mehr werden und beim Gebäude müssen wir auf die Hals Rückenlinie achten.
Wie hat sich Ihrer Meinung nach die Rasse in den letzten Jahrzehnten entwickelt?
Wir können hier nur für die Collies sprechen, die wir selbst auf Ausstellungen usw. sehen und sahen. Wir meinen, daß das Wesen und der Ausdruck besser geworden sind. Bei den Gebäuden sind wir uns da nicht so sicher und die Farben bei den Sable‘s müssen wieder kräftiger werden.

Was waren Ihre größten Erfolge?
Aus unserer Zucht sind in den 20 Jahren:
2 Internationale Champions
6 Deutsche und VDH Champions und
8 Deutsche Jugendchampions hervorgegangen.
Orphee wurde 1990 Bundessiegerin und Deutscher und VDH Champion, Tamara und Why Not waren Clubsieger. In den letzten Tagen freuten wir uns über den Titel Bundesjugendsiegerin von Fresena‘s Golden Girl. Natürlich spornt uns Platz 2 ununterbrochen seit 1995 unter den erfolgreichsten deutschen Colliezüchtern immer wieder erneut an.

Was sind Ihre zukünftigen Ziele in der Zucht?
Für die Zukunft hoffen wir, daß wir noch einige schöne Hunde in den Ausstellungsring bringen können und daß wir dieses und jenes wieder oder noch mehr verbessern können.  

Allerdings werden wir auch nicht jünger und unsere Randlage hier in Ostfriesland erschwert diese Pläne.

Wie läuft bei Ihnen ein Wurfakt ab?
Unsere Hündinnen werfen stets im Haus. Die Welpen bleiben bis zu einem Alter von 3-4 Wochen auch im Hundezimmer. Da die Hündinnen schon während der Trächtigkeit im Haus leben merken wir genau, wann die Geburt beginnt und ob alles normal abläuft. Die Hündinnen haben es gern, wenn sie mit mir allein im Wurfzimmer zusammen sind. Ich helfe ihnen, wenn es erforderlich ist und das wissen sie auch. Kleine Welpen mit Untergewicht werden unterstützt, wenn sie selbst den notwendigen Lebenswillen  haben.

   

Wie organisieren Sie einen Deckakt?
Wir helfen immer beim Decken. Der Rüde sollte sich helfen lassen und sich auch nicht durch eine zweite Person, wie  . B. den Hündinnenbesitzer, ablenken lassen. Man weiß nie wie die Hündin reagiert und es kann leicht zu Verletzungen kommen.

Wie stehen Sie zur CEA Problematik?
CEA ist für uns ein Faktor den wir berücksichtigen müssen, mehr aber auch nicht.

HD z. B. ist ein sehr viel schwerwiegenderes Problem. Wir lasse die Welpen untersuchen, die in die Zucht gehen sollen und wir informieren die Welpenkäufer und lassen auch die Liebhaberwelpen auf Wunsch untersuchen. 

 

Fresena's Dancing Dreamer 

 Fresena's Darling Clementine

 Dt. Ch. Fresena's Black Tamara



    

 Dt. Ch. Fresena's Fair Play

 Dt.Jgd.Ch. Fresena's Gordon 

Dt. Jgd.Ch.Clubsgr Fresena's Why Not  


                                  

Fresena's Wild Rose 

 Ch. Fresena's Jamie Lee


Welche Tipp‘s können Sie jungen Züchtern mit auf den Weg geben?
Versuchen Sie nicht einfach darauf los zu züchten, sondern überlegen Sie gut, schulen Sie Ihr Auge auf Ausstellungen oder durch die Medien. Es gibt heute viele Möglichkeiten um sich zuinformieren. Sie müssen Ihren eigenen Typ finden, bevor Sie anfangen und befolgen Sie die Ratschläge eines erfahrenen Züchters Ihres Vertrauens.

Versuchen Sie nicht einfach darauf los zu züchten, sondern überlegen Sie gut, schulen Sie Ihr Auge auf Ausstellungen oder durch die Medien. Es gibt heute viele Möglichkeiten um sich zuinformieren. Sie müssen Ihren eigenen Typ finden, bevor Sie anfangen und befolgen Sie die Ratschläge eines erfahrenen Züchters Ihres Vertrauens.

 Quelle Colliewelt Dezember2001